Das Projekt  3kaHa2 - "kleinKunstkulturHeilungsHof" Mohlis 

sowie das gemeinsame / gemeinschaftliche Leben 

werden getragen und vertreten durch den

"Hof Mohlis" e.V. - Verein zur Förderung ganzheitlicher Lebenskultur in Mohlis (gemeinnützig).

Der Verein stellt dafür die materielle Basis und ist für den Interessenausgleich zuständig. 

 

Unser 4-Seit-Hof befindet sich in einer schönen, harmonisch-ländlichen Umgebung mit viel Grün und Ruhe unweit von Meißen. Hier bei uns entspringt der Grutschenbach, stehen alte und junge Obstbäume und lädt der parkähnliche Gartenbereich zum Seele baumeln lassen ein. Wir streben grundsätzlich einen kleinen Mehrgenerationenhof mit einem lebendigen Austausch zwischen Jung und Alt sowie eine Kombination von Arbeiten und Leben auf dem Hof an. Um zukünftig mehr und besser vor Ort arbeiten und kreativ tätig sein zu können haben wir uns schon länger mit verschiedenen Möglichkeiten konzeptionell auseinander gesetzt.  


So hat die Idee des 3kaHa2 - "kleinKunstkultur + HeilungsHof"  immer mehr an Gestalt gewonnen und soll zeitlich gestaffelt in mehreren Bauabschnitten umgesetzt werden

Im 1. Bauabschnitt sind ein künstlerisch-thematisch gestalteter Kinderspielplatz mit einem ebenfalls nutzbaren Indoorbereich als Schlechtwettervariante vorgesehenErgänzend dazu ist ein Parkplatz mit einem barrierefreien Zugangsbereich geplant. Bei Bedarf könnte später noch eine Schauwerkstatt entstehen. Diese Keimzelle des Projektes hat beine Anbindung an die bereits bestehende regionale, touristische Infrastruktur und soll diese auf besondere Weise ergänzenWir möchten dafür Fördermöglichkeiten des LEADER-Fördergebietes nutzen und sind hierzu aktiv in der Vorbereitungs-/Klärungsphase.

Die weiteren Bauabschnitte sehen dann später ein Kulturcafé, eine kleine Fahrradherberge mit Fahrradwerkstatt, Sauna sowie Atelier und Seminarraum vor. Punktuell lebendig soll es in der kleinkulturellen Nutzung u.a. mit diversen Festen, möglichen Ausstellungen regionaler Künstler und Vorträgen werden - ebenso sind Hoftheater, Lesungen, Konzerte, Filmabende und diverse Workshops denkbar. 

 

Das gemeinsame und  gemeinschaftliche Zusammenleben  bilden dabei sowohl die Grundlage für das Umsetzen des Projektes als auch von verschiedenen eigenen Ideen. So möchten wir im Sinne des Vereinszwecks eine ganzheitliche Lebenskultur etablieren und haben mit der Dreigliederung in Verein, Gemeinschaft und Projekt (Körper, Seele und Geist) eine unserer kulturellen Prägung entlehnte Form der sowohl eigenständigen als auch vernetzten Arbeits- und Daseinsstruktur gefunden. 

Nach einer längeren Findungsphase haben wir für unser gemeinsames Miteinander jetzt eine Basis gefunden. Es gibt einen inneren (Verantwortung tragenden) sowie ein äußeren Kreis (Interessierte etc.) , um eine sichere wie auch lebendige Gesamtsituation zu gewährleisten. Die zu uns passenden Strukturen und Organisationsformen (z.B. ORGA-Treffen, Befindlichkeits- und Kennenlernrunden, Arbeiten /Arbeitseinsätze, Gesprächskreise, Kleinprojekte etc.) sind vorhanden bzw. in Entwicklung. Besonderen Wert legen wir auf ein harmonisches Miteinander bei stetiger Entwicklung von Problemlösungskompetenz und der Schaffung von Bewußtheit!

 Die ideellen Werte unserer Gemeinschaft findet ihr zusammengefasst unter Gemeinschaftsgrundlagen Sätze. 

Soviel fürs Erste – es liegt an uns und euch, auf der oben beschriebenen Basis dieses ambitionierte Projekt mit Leben zu erfüllen. Interessiert? Dann klick einfach hier ;-)